Willkommen

Herzlich Willkommen auf dem Online-Beteiligungsportal zur Entwicklung von Freiheit Emscher

Die Städte Bottrop und Essen haben sich gemeinsam mit der RAG Montan Immobilien GmbH das Ziel gesetzt, den durch Industrie- und Gewerbegebiete sowie ehemalige Bergbauflächen, aber auch Wohngebiete geprägten Raum rund um den Rhein-Herne-Kanal und die Emscher weiter zu entwickeln und sowohl für Unternehmen als auch für die Bewohner:innen attraktiver zu gestalten. Hierzu wurde von 2016 bis 2019 die umfangreiche Machbarkeitsstudie „Freiheit Emscher erstellt, die vor allem die Themen Städtebau, Verkehr und Freiraum in den Fokus nahm und dafür Leitbilder, Ziel- sowie Struktur- und Nutzungskonzepte entwickelte.

Diese Machbarkeitsstudie wird nun durch ein sogenanntes Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (INSEK) ergänzt. Dabei handelt es sich um eine kleinräumigere Betrachtung von verschiedenen Quartieren sowie eine Analyse der sozialen Situation der Bewohner:innen. Es sollen die Stärken, Herausforderungen und Potenziale der einzelnen Quartiere im Projektgebiet herausgearbeitet werden. „Integriert“ ist das städtebauliche Entwicklungskonzept deswegen, weil alle Themenfelder interdisziplinär einfließen, also Wohnen und Städtebau, grüne, soziale und Verkehrsinfrastruktur etc. im Zusammenhang betrachtet werden. Alles in allem stellt das INSEK ein Konzept für die Weiterentwicklung des Stadtraumes dar.

Mit der Erstellung des INSEK wurden die beiden Dortmunder Planungsbüros REICHER HAASE ASSOZIIERTE GmbH und STADTRAUMKONZEPT GmbH Ende 2020 beauftragt.

Der Fokus liegt dabei auf den Essener Stadtteilen Vogelheim, Altenessen-Nord und Karnap sowie den Bottroper Quartieren Ebel, Welheimer Mark und der Siedlung Knappenstraße, die ihre zentrale Lage im Projektgebiet „Freiheit Emscher“ verbindet.

Sie wohnen oder arbeiten in einem der Stadtteile im Projektgebiet? Dann wissen Sie sicherlich, was Ihr Wohn- oder Arbeitsumfeld auszeichnet und an welchen Stellen es Verbesserungsmöglichkeiten gibt!

Nennen Sie uns Ihre Ideen für die zukünftige Entwicklung von Freiheit Emscher! In einer interaktiven Ideenkarte können Sie bis zum 30.05.2021 Ihre Vorschläge verorten und beschreiben. Die Anregungen fließen dann in den weiteren Entwicklungsprozess ein. Alternativ können Sie Ihre Ideen auch an  senden.